INTERKULTURELLE KOMPETENZ FÜR KOMMUNALE, SOZIALE UND KLINISCHE ARBEITSFELDER

HERZLICH WILLKOMMEN AUF DER HOMEPAGE UNSERES PROJEKTES
„FIT FÜR KOMMUNALE DIVERSITÄT“!

Etwa ein Fünftel der in Deutschland lebenden Menschen hat einen
Zuwanderungshintergrund.
Sie werden in Alltagssituationen oft als schwierig und aufwändig erlebt, bedingt durch Sprachbarrieren oder einen ‚fremden’ kulturellen Hintergrund. Sie erfahren oft eine ungleiche Behandlung, die negative Auswirkungen auf Lebensqualität, Arbeitsfähigkeit und Gesundheit zur Folge haben kann. Die Förderung einer kultursensiblen Medizin einerseits und die Erleichterung des Zugangs zur Gesundheitsversorgung andererseits – kurz, die kulturelle Öffnung unseres Gesundheitswesens, ist deshalb eine dringliche Aufgabe.
Interkulturelle Kompetenzen gelten bereits als „Schlüsselkompetenz des 21. Jahrhunderts“ (Daerdorff 2006), sind in vielen Berufsgruppen und Ausbildungsstätten allerdings noch Mangelware. Um ihre Förderung geht es in unserem Projekt.

Unsere Ziele sind es, in kommunalen, sozialen und klinischen Arbeitsfeldern

  • Qualifizierungsdefizite im Bereich ‚Interkulturelle Kommunikation’ zu verringern sowie
  • Akteure im kommunalen Gesundheitswesen, der medizinischen Lehre und Aus- und Fortbildung in Düsseldorf und der Region stärker miteinander zu vernetzen.

Im Folgenden finden Sie Informationen zu unseren Fortbildungsangeboten sowie aktuelle Termine.

Wir bedanken uns für Ihr Interesse und freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

 

 

 



Sie haben Fragen?

Ansprechpartner Fit for diversity Skills

Dann rufen Sie uns an!
Sie erreichen unsere Projektkoordinatorin Susanne Druener mittwochs und donnerstags unter:

Tel.: +49 (0)211 81-18536
Fax: +49 (0)211 81-16250

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail.


Ärztliche Aus- und Fortbildung

Ärztliche Ausbildung und Weiterbildung

Wie führt man ein Arzt-Patienten-Gespräch trotz Sprachbarrieren? Wie ist patientenzentrierte Gesprächsführung mit Einsatz von Dolmetschern möglich? Schwerpunkt unserer Schulungen in der ärztlichen Aus- und Fortbildung liegt auf der Vermittlung praktischer kommunikativer Fertigkeiten. In Kleingruppen, mit Simulationspatienten und durch Selbsterfahrungseinheiten wird darüber hinaus trainiert, die eigene kulturelle Brille wahrzunehmen, abzunehmen und aus neuer Perspektive auf Patientenanliegen zu schauen.

Öffentliches Gesundheitswesen und kommunale Strukturen

Öffentliches Gesundheitswesen

Die Akademie für öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf ist eine öffentlich-rechtliche Bildungsinstitution der Länder Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein.
Ihre Aufgabe ist die Aus-, Fort- und Weiterbildung von Beschäftigten des öffentlichen Gesundheitswesens, insbesondere der Mitarbeiter/innen der kommunalen Gesundheitsdienste in den sechs Ländern. Die Akademie betreibt angewandte Forschung auf diesem Gebiet.

Diversity Trainings für Heil- und Sozialberufe

Weiterbildung: Kommunale-Vernetzung

Das Psychosoziale Zentrum für Flüchtlinge Düsseldorf (PSZ) ist eine Beratungs- und Therapieeinrichtung für traumatisierte und psychisch belastete Flüchtlinge. Jährlich werden etwa 400 Flüchtlinge aus über 40 Ländern durch Beratung, Psychotherapie, Stellungnahmen/Begutachtungen und Gruppenangeboten unterstützt. Darüber hinaus bietet das PSZ Fortbildungen für verschieden Berufsgruppen an. Getragen wird das PSZ von einem gemeinnützigen Verein, der dem Diakonischen Werk Rheinland-Westfalen-Lippe angehört.